Schwerpunkt "Datenbanksysteme" im Bachelorstudiengang Informatik

Das Modul "Datenbanksysteme", das wir in der Regel in jedem Wintersemester anbieten, kann sowohl als Wahlpflichtmodul als auch als Schwerpunktmodul (aber natürlich nicht gleichzeitig) verwendet werden. Mindestvoraussetzung für die Teilnahme an dem Modul ist der erfolgreiche Abschluss von Informatik 1 und Informatik 2.

Da die Bachelorarbeit in dem gewählten Schwerpunktfach zu schreiben ist, ist für Bachelorarbeiten im Bereich Datenbanksysteme das entsprechende Modul (als Schwerpunktfach-Modul) Voraussetzung.


Schwerpunkt "Datenbanken und Informationssysteme" im Masterstudiengang Informatik

Die nachfolgenden Erläuterungen beziehen sich auf die Master-Prüfungsordnung von 2016. Hier sind die unten aufgeführten Masterveranstaltungen mit je 5 CP.

Das Schwerpunktfach im Masterstudiengang besteht aus Modulen mit insgesamt 30 ECTS-Kreditpunkten. Das Modul "Datenbanksysteme" kann dafür nicht verwendet werden (da es sich um ein Bachelor-Modul handelt). Die Module im Schwerpunkt können aus unserem Angebot an Master-Modulen (zu je 5 ECTS) sowie geeigneten Modulen anderer Lehrstühle der Informatik individuell zusammengestellt werden, wobei der Anteil unserer Module überwiegen muss. Bitte beachten Sie, dass die Masterveranstaltungen in einem gewissen Turnus angeboten werden, wobei wir das Angebot so gestalten, dass es innerhalb der Regelstudienzeit von 4 Semestern immer möglich ist.

Die Schwerpunktbildung im Masterstudiengang besteht auch darin, dass die Masterarbeit thematisch aus dem gewählten Schwerpunktfach stammen muss. Ferner ist eine Projektarbeit vorgesehen, die typischerweise auch im Schwerpunktfach durchgeführt werden sollte. Die Projektarbeit soll zum einen die Fähigkeiten zum selbstständigen Arbeiten weiter ausbilden und fachlich auf die Masterarbeit vorbereiten. Die Projektarbeit erstreckt sich planmäßig über zwei Semester im Umfang von je 10 ECTS-Kreditpunkten pro Semester (was ca. 1/3 der regulären Arbeitszeit als Aufwand in der Zeit bedeutet). An unserem Lehrstuhl können Projektarbeiten in Absprache auch in Gruppen durchgeführt werden, wodurch implizit weitere berufsrelevante Qualifikationen, wie Arbeiten im Team, Selbstorganisation in der Gruppe und Projektleitungstätigkeiten erworben werden.


Planung für die Lehre der kommenden Semester

Die folgenden Angaben dienen zur Orientierung und sind unverbindlich. Änderungen sind auch kurzfristig möglich!

Geplant sind folgende Veranstaltungen:

Erläuterungen:
1 Im Rahmen des Oberseminars stellen Studierende ihre Bachelor-, Projekt- und Masterarbeiten und Mitarbeiter Ergebnisse ihrer Forschung vor. Das Oberseminar findet unregelmäßig (nach Bedarf) statt. Eine Anmeldung (über das online-Vorlesungsverzeichnis der Universität) ist nicht vorgesehen.

Das Modul Datenbanksysteme ist inhaltliche Voraussetzung für die weiterführenden Module im Masterstudiengang.

Heinrich Heine Universität

Datenbanken und Informationssysteme

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Stefan Conrad


Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf
Gebäude: 25.12
Etage/Raum: 02.24
Tel.: +49 211 81-14088
Fax: +49 211 81-13463

Sekretariat

Sabine Freese


Sprechzeiten:
Mo-Fr: 10:00-11:30 Uhr
Mo-Do: 13:00-14:30 Uhr


Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf
Gebäude: 25.12
Etage/Raum: 02.22
Tel.: +49 211 81-11312
Fax: +49 211 81-13463
Verantwortlich für den Inhalt:  E-Mail senden Datenbanken & Informationssysteme